Babylon Circus beim Brass Wiesn Festival

20. August 2015 | Konzertfotografie

David Baruchel, Babylon Circus
Die Besucher der Brass Wiesn waren noch ganz hin und weg von Moop Mama, als zum letzten Konzert des ersten Festivaltages gerufen wurde. Babylon Circus? Aus Frankreich? Ich vermute, die meisten hatten noch nie von der Band gehört (ich hatte das Glück, sie schon einmal im Münchener Ampere erlebt zu haben). Die aus Lyon stammende Formation um die Sänger David Baruchel und Manuel Nectoux brauchte aber nur wenige Minuten um das Publikum zu überzeugen, dass es sich mehr als gelohnt hatte, noch für diesen letzen Auftritt des Tages zu bleiben. Mit ihrer unvergleichlichen musikalischen Mischung aus Ska, Reggae, Rock und Elementen des französischem Chanson heizten die neun Franzosen dem Publikum mächtig ein. Never Stop heißt ihr aktuelles Album und der Name ist Programm:  Mitreißende Musik zu schweißtreibender Action auf der Bühne, dazu wild tanzendes Publikum. Auch wenn gegen 2:00 Uhr nachts dann doch irgendwann Schluss war: Babylon Circus hat sicher viele neue Fans gewonnen. Website von Babylon Circus

Fotos vom Auftritt von Babylon Circus

Mehr Beiträge zum Brass Wiesn Festival 2015