Lischkapelle: Die Bavaro-Indie-Pop Band auf dem Tollwood

8. Januar 2017 | Konzertfotografie

In letzter Zeit bin ich aus beruflichen Gründen leider nicht dazu gekommen Konzerte zu fotografieren. Als ich auf das bevorstehende Konzert der Lischkapelle auf dem Tollwood aufmerksam wurde, bot ich der Band an, ein paar Fotos davon zu schießen. Ich hatte bereits eines ihrer Konzerte in der Milla fotografiert und ein bereits bestehender Kontakt zu einer Band macht alles einfacher.

Konzert der Band Lischkapelle auf dem Tollwood

Die Lischkapelle, sie bezeichnen sich als Bavaro-Indie-Pop Band, macht einen ganz eigenen Sound. Neben der außergewöhnlichen Mischung an Instrumenten (Gitarre, Klavier, Cajon, Steirische Harmonika und Blechbläser) ist es vor allem der Dreigesang, der sie unverwechselbar macht. Die vierköpfige Band kommt ursprünglich aus dem Chiemgau, die meisten Bandmitglieder leben aber mittlerweile in München.

Das Konzert zu fotografieren war etwas ungewöhnlich. Noch nie hatte ich in der Konzertfotografie so viel Bewegungsfreiheit, konnte sowohl mit dem Tele (70-200 mm) mit etwas Abstand als auch aus verschiedenen Winkeln aus der Nähe fotografieren. Sogar von hinten kam ich an die Bühne heran, was zu ein paar interessanten Perspektiven geführt hat.

Im März 2017 kommt das zweite Album der Lischkapelle, „How We Struggle“, raus. Ich bin sehr gespannt, wie sich seit ihrem Debütalbum „08621“ musikalisch weiterentwickelt haben.

Konzerthinweis

Am 8. März 2017 spielt die Lischkapelle ein Konzert in der Milla, Holzstraße 28, München. Weitere Termine auf der Website der Lischkapelle.